Referenzen
Zurück zur Übersicht
Möbelfabrik van de Voorde

Möbelfabrik van de Voorde

3 Dezember 2016

Möbelfabrik van de Voorde

Category: Produktion
Ort:
Hulst
Halle:
4.750 m2
Büro:
 240 m2
Baujahr:
2016
Branche:
Produktion

 

Auftrag

Unibau hat für die Firma Meubelindustrie van de Voorde in Hulst direkt neben dem vorhandenen Bau eine neue 4.900 m² große Gewerbehalle errichtet. Die neue Halle, in der die Plattenbearbeitung stattfinden soll, sollte direkt an die vorhandene Produktionshalle angebaut werden. Somit steht eine Gesamtfläche von ungefähr 21.000 m² zur Verfügung. Das vorhandene Gebäude wurde damals von einem Vorläuferunternehmen von Unibau errichtet. Meubelindustrie van de Voorde wollte das gleiche Bausystem auch für das neuen Gebäude verwenden und entschied sich daher erneut für Unibau. Unibau betreute das Gesamtprojekt vom Entwurf bis zur Übergabe.

_KFD3489.jpg

Bauablauf

Bei diesem Projekt wurde bei Wind und Wetter gearbeitet, um die Erweiterung fertigzustellen. Henrik Bloks von Unibau: „Es geht nicht nur darum, eine Halle hinzustellen, es ist viel mehr als nur das. Anpacken und das Projekt stemmen, sodass der Kunde direkt loslegen kann – das gibt ein gutes Gefühl.“ Die gemeinsamen „grünen“ Ambitionen und der Wunsch, mit nachhaltigen Materialien zu arbeiten, brachten Unibau und die Firma Van de Voorde zusammen.

"Trotz einiger Rückschläge hat Unibau sich flexibel gezeigt und immer nach Lösungen gesucht. Dank der Erweiterung unseres Gebäudes können wir unsere Arbeitsprozesse noch effizienter gestalten. Auf zum Unternehmen der Zukunft!"

Dino van de Voorde - Geschäftsführer Meubelindustrie van de Voorde